Ergebnisse der JAV - Wahlen 2021

 

Superwahljahr 2021

Unmittelbar vor den diesjährigen Bundestagswahlen, sind in der Polizei Sachsen die Personalräte gewählt worden. Neben dem tollen Ergebnissen für den Hauptpersonalrat beim Staatsministerium des Innern (64% für die GdP) sowie den Personalräten der einzelnen Dienststellen, können sich auch die Jugend- und Auszubildendenvertretungen freuen. 

Bei allen Wahlen konnte die GdP mit einem positiven Gefühl des Rückhalts aus der Wahl gehen. Dazu gehört auch die Wahl der Haupt-Jugend- und Auszubildendenvertretung (HJAV) sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) bei der Bereitschaftspolizei, dem PVA sowie der Fachhochschule.

In 3 von 4 Gremien konnte die GdP erneut die Mehrzahl der Sitzplätze gewinnen. Wir sagen von Herzen DANKE! an alle Wählerinnen und Wähler für dieses tolle Ergebnis uns eure Zustimmung für unsere Arbeit.

  Sitzanteil der GdP Wahlbeteiligung
 HJAV beim SMI 6 von 9 Sitze ~ 50,4 %
 JAV BPP 5 von 9 Sitzen ~ 58,0 %
 JAV PVA 1 von 1 Sitz ~43,8 %
 JAV FH Pol 4 von 9 Sitzen ~ 23,4 %

In diesem Zusammenhang wollen wir uns insbesondere auch bei allen Wahlvorständen und den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für die enorme Arbeit in den letzten Wochen bedanken. Gerade in diesem Jahr war die Wahl ein wahrlicher Kraftakt. Im Zuge der Pandemie und zum Wohle aller Kolleginnen und Kollegen, wurde für die meisten Dienststellen Briefwahl angeordnet, was einen immensen Mehraufwand bedeutete. Auch der ins Stocken geratene Strukturwandel im Bereich Aus- und Fortbildung hat dazu sein übriges getan. Daher nochmals DANKE!

Die neu gewählten Mitglieder, werden nun alles daran setzen, die kommenden 2 Jahre erfolgreich für die Kolleginnen und Kollegen tätig zu werden. Um den anspruchsvollen Aufgaben gerecht zu werden, werden die Akteure natürlich entsprechend geschult. Für eure Bereitschaft gilt euch daher großer Dank.

Dennoch sei angemerkt, dass die Wahlbeteiligung, insbesondere für eine Briefwahl, schlechter kaum sein könnte. Dies ist für uns ein großer Wermutstropfen. Zu großen Teilen haben gerade einmal die Hälfte und zum Teil sogar nur ein Viertel aller Wahlberechtigten ihre Möglichkeit genutzt. Wenn zukünftige Führungskräfte der Polizei Sachsen, die Notwendigkeit zur Beteiligung an einer Wahl nicht erkennen, dann sollte uns dies sehr zu denken geben. Wir beobachten diesen Rückgang mit großer Besorgnis und hoffen auf eine deutliche Steigerung für die kommenden Wahlen.

GdP - Wir mit Euch!

Folge uns auf Social Media

  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter